ZZ-R 600 Sitzbank neu bezogen

Sitzbank neu polstern und beziehen

Veröffentlicht von

Der Zahn der Zeit hat an der Sitzbank meiner Zette Spuren hinterlassen. Seit Ende der Saison 2016 taten sich im vorderen Berich, an der Kante Richtung Tank, 2 Risse auf. Auf längeren Touren (2…4 Stunden) tat zudem das Sitzfleisch gern weh und die Oberschenkel zeigten Taubheitsgefühl. Grund genug also, daran etwas zu ändern! Über das ZZR-Forum und ZZR-Facebook-Gruppe habe ich mich bzgl. Empfehlungen für eine Sattlerei informiert. Die Wahl fiel auf Designwerkstatt Schmidt in Hameln. Zahlreiche Empfehlungen für Bernhard Schmidt, eine umfangreiche Online-Galerie mit Design-Beispielen sowie der Fakt, dass Bernhard das ZZR-Forum unterstützt ließen die Wahl auf ihn fallen. Und, eines vorweg: Es war richtig, ich bin top zufrieden!

Im Rahmen des Neubezugs der alten Sitzbank habe ich gleich 2 Gel-Polster mit einbauen lassen – eines für den Fahrer, eines für den Sozius, das Ganze unter Beibehaltung der originalen Sitzhöhe. In Sachen Optik habe ich mich für ein eher unauffälliges Design entschieden, jedoch mit ZZR-Schriftzug eingenäht. Das Gesamtpaket aller Arbeiten, Material und Versand hat mich 200€ gekostet, erledigt war der Auftrag innerhalb von 2 Tagen. Inklusiver des Postweges Radeberg-Hameln-Radeberg war die Sitzbank nur 4 Tage unterwegs – top!

Fazit

Es hat sich gelohnt! Nicht nur, dass die Sitzbank nun wieder frei von Rissen ist und eine (meiner Meinung nach) schöne Optik hat, auch die Gel-Einlage macht sich sehr positiv auf längeren Touren bemerkbar. Keine tauben Oberschenkel mehr, kein schmerzendes Sitzfleisch.
Beide Daumen klar nach oben und herzlichen Dank an Bernhard von Designwerkstatt Schmidt in Hameln für seine professionelle und schnelle Arbeit!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.